KI im Input-Management

Herausforderung

Täglich erreichen uns durch unsere Kunden tausende Briefe, E-Mails und Faxe. Die Inhalte reichen von Anfragen zu Produkten über die Änderungen von Adressen oder Bankdaten bis hin zu Beschwerden und Kündigungen. Die Zuordnung dieses eingehenden Schriftgutes zu den entsprechenden Geschäftsprozessen ist eine komplexe Aufgabe, die bis zu einem gewissen Grad bereits digital unterstützt wird. Nichtsdestotrotz ist der manuelle Bearbeitungsaufwand noch immer hoch.

Lösung

Künstliche Intelligenz unterstützt in diesem Punkt, und optimiert das Input-Management durch die vollautomatische  Zuordnung des gesamten Inputs zu entsprechenden Geschäftsprozessen und Sachbearbeitern. Der Einsatz von Deep Learning und künstlichen neuronalen Netzen ist im Bereich von unstrukturierten Daten wie etwa Texten und Bildern hocheffizient und gewinnbringend. Durch unsere vortrainierten neuronalen Netze ermöglichen wir Ihnen den Einsatz innerhalb Ihrer Prozesslandschaft in kürzester Zeit!

Nutzen

Der Einsatz Künstlicher Intelligenz zur Optimierung des Input-Managements erhöht die Dunkelverarbeitungsquote, reduziert manuelle Aufwände auf ein Minimum und setzt so wertvolle Ressourcen frei. Durch die beschleunigte Verarbeitung halten Sie problemlos Ihre Service Level Agreements und überzeugen so auch Ihre Kunden.

 

 

Sie haben Fragen zu unserem Use Case oder eine individuelle Anfrage?

Melden Sie sich gerne bei Dr. Markus Knappitsch:

Dr. Markus Knappitsch
Head of Analytics & Data Science Insurance
T +49 228 9770-0
E vertrieb@comma-soft.com