Durch Datenkompetenz zu mehr Wettbewerbsfähigkeit

Daten sind in unserer digitalisierten Welt allgegenwärtig. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass sie dieses Faktum für sich nutzen können. Denn Daten sind die Grundlage, auf der eine vorausschauende und zugleich flexibel anpassbare Unternehmensplanung beruht. Sie schaffen die Basis für schnelle und valide Entscheidungen und für digitale Prozesse, die über alle Bereiche hinweg ineinandergreifen. Gleichzeitig stehen Unternehmen und ihre Mitarbeiter:innen vor der Herausforderung, mit der stetig wachsenden Datenmenge kompetent umzugehen. Diese Datenkompetenz ist heute und wird in Zukunft zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil – und lässt sich gezielt trainieren.

Unternehmensweite Datenkompetenz aufbauen

In der heutigen digitalen Unternehmenswelt werden bei nahezu jedem Geschäftsprozess und jeder Aufgabe Daten genutzt oder erzeugt: Von der strategischen Planung über Einkauf, Produktion und Kundenservice bis hin zur Buchhaltung. Dass diese Daten korrekt gepflegt werden müssen, um Fehler zu vermeiden, ist offensichtlich. Doch Daten sollen heute nicht nur im operativen Tagesgeschäft einer Abteilung genutzt werden, sondern im gesamten Unternehmen einen Mehrwert generieren: Durch bereichsübergreifende Prozesse, die auf Daten beruhen und durch Künstliche Intelligenz und Automatisierung kontinuierlich optimiert werden. Das gelingt allerdings nur, wenn alle Mitarbeiter:innen dazu beitragen, dass die Datenbasis qualitativ hochwertig bleibt. Hierfür müssen die Mitarbeiter:innen aller Bereiche zum einen Daten effektiv lesen, erzeugen, verarbeiten, interpretieren und reporten können. Zum anderen sollten sie auch verstehen, dass sie damit die Grundlage für automatisierte, KI-gestützte Prozesse und Anwendungen schaffen – und damit ihre tägliche Arbeit sowie den Erfolg des gesamten Unternehmens verbessern können.

Innovationskraft der Fachbereiche freisetzen

Wenn dieses grundlegende Verständnis und die Kompetenz im täglichen Umgang mit Daten aufgebaut sind, werden Innovationsprojekte fast zum Selbstläufer: Fachbereiche erkennen immer mehr Optimierungspotenzial, sehen neue Use Cases und entwickeln Ideen, wie Daten und KI wirkungsvoll in der eigenen Abteilung sowie in Zusammenarbeit mit anderen Bereichen eingesetzt werden können. Das hilft wiederum den IT-Fachkräften im Unternehmen, fachliche Anforderungen operativ umzusetzen. Vertiefen sie parallel dazu ihre Kenntnisse in DevOps, MLOps und Data Science, setzen sie die Anforderungen mit immer weniger externer Unterstützung um.

Data Competence Training mit Comma Soft:

Wir unterstützen Sie gerne dabei, die Datenkompetenz in Ihrem Unternehmen auf die nächste Stufe zu heben. Passend zu den Vorkenntnissen Ihrer Mitarbeiter:innen bieten wir Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Data Competence Training mit verschiedenen Tracks und Modulen:

  • Company-Track: Basiswissen für alle Mitarbeiter:innen, die mit Daten arbeiten
  • Business-Track: Vertiefte Datenkompetenz für Mitarbeiter:innen aus Fachbereichen
  • Operations-Track: Technisches Know-how für IT-Fachkräfte und Analysten
  • Ergänzende Module zu Spezialthemen: Datenschutz, Data Science-Tools, DevOps & MLOps, Deep Learning & NLP u. v. m.

ZU DEN EINZELNEN TRACKS

 

Mit Comma Soft zu mehr Datenkompetenz

Sie möchten die Datenkompetenz Ihrer Mitarbeiter:innen nachhaltig auf- und ausbauen? Wir finden gemeinsam mit Ihnen ein auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes Trainingsprogramm. Sprechen Sie uns gerne an:

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ansprechpartner:innen

Head of Consulting Insurance & Health
Dr. rer. nat. Psychologie & Neurowissenschaften
Diplom-Physiker