30 Jahre sind eine lange Zeit.
Vor allem, wenn man ihr voraus ist.

Die digitale Transformation verändert alles. In Kraft und Totalität gleicht sie einer Naturgewalt. Wir wollen sie begreifen, beherrschen und nutzbar machen – heute wie vor 30 Jahren. Digitalisierung war für Comma Soft immer zuallererst Neugier, nie allein Geschäftsmodell. Das erklärt, warum fast ausschließlich Wissenschaftler bei Comma Soft arbeiten. Jeden Tag versuchen sie, die Zukunft aufs Neue in ein funktionierendes Stück Jetzt zu verwandeln. Dazu braucht es einen offenen Verstand, die Lust zur Spielerei, aber vor allem das Wissen um die Kräfte der Wirtschaft. Nur dort werden Ideen lebendig, Innovationen Realität und Fortschritt Alltag.

Erleben Sie Comma Soft und vereinbaren Sie ein Gespräch. Die beste Zeit für den nächsten Schritt ist immer jetzt.

  • 2021
    • Comma Soft startet mit neuem frischen Corporate Design und einer neuen Webseite in das Jahr 2021!

  • 2019
    • AM 4.12. besuchte der MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, INNOVATION, DIGITALISIERUNG UND ENERGIE DES LANDES NRW DIE COMMA SOfT AG: ZIEL DES MINISTERBESUCHS WAR ES,  DAS ENGAGEMENT VON COMMA SOFT IM BEREICH KÜNSTLICHE INTELLIGENZ UND DIGITALISIERUNG KENNENZULERNEN SOWIE Das Neue Gebäude  „CO-CREATION CAMPUS“  GEMEInSAM MIT UNSEREM VORSTAND ZU ERÖFFNEN.

    • Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Ashok Shridaran besucht die Comma Soft im Rahmen eines Austauschs zur Smart City.

    • 2019 feiert Comma Soft das 30-jährige Bestehen.

  • 2018
    • COMMA SOFT VERANSTALTET DIE PETERSBERGER GESPRÄCHE ZU DEM THEMA „MENSCH UND MASCHINE, DER SMARTE SPRUNG NACH VORNE“. WÄHREND DER VORMITTAG DER KÜNSTLICHEN INTELLIGENZ ALS TECHNOLOGIE UND WISSENSTREIBER GALT, GEHÖRTE DER NACHMITTAGSBLOCK GANZ DEm REICH DER MITTE UND SEINEN STRATEGIEN UND PROZEDUREN IN BEZUG AUF KI UND ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN. Hier finden Sie weitere Infos.

  • 2017
    • In der Business Unit LIFE SCIENCE INITIIERT COMMA SOFT EINE interdisziplinäre KOOPERATION MIT DER UNIKLINIK BONN, DEM LIMES INSTITUT DER UNI BONN UND DEM UNTERNEHMEN BOEHRINGER INGELHEIM PHARMA ZUR KRANKHEITSENTSTEHUNG VON COPD, EINER IRREVERSIBLEN ATEMWEGSERKRANKUNG.

    • PETERSBERGER GESPRÄCHE 2017 – WIE ENTSCHEIDEN IN DER VUKA-WELT? KÜNSTLICHE INTELLIGENZ ZWISCHEN UMSETZBARKEIT UND SUPERINTELLIGENZ, PLANBARKEIT UND ZUKUNFTSVISION. VON OKTOBER BIS DEZEMBER FAND EIn ÄUßERST KREATIVER UND INTENSIVER AUSTAUSCH MIT DEN TEILNEHMERN DER PETERSBERGER GESPRÄCHE STATT, DER IM PETERSBERGER POSITIONSPAPIER ZUR KÜNSTLICHEN INTELLIGENZ IN 7 HANDLUNGSFELDERN AUF 23 SEITEN ZUSAMMENGEFASST Wurde.

  • 2016
    • Comma Soft bringt Audi mit der Variantenmanagement-Lösung VERA auf die Überholspur und verhilft dem Automobil-Konzern zu hohen Einsparungen bereits ab den ersten Wochen der produktiven Nutzung.

    • Erweiterung der Führungsspitze: Benjamin Schulte wird vom Aufsichtsrat der Comma Soft in den Vorstand berufen. Dort fungiert er als Chief Operating Officer (COO) und zweites Vorstandsmitglied neben Firmengründer und CEO Stephan Huthmacher.

    • START DES VOM BMWI GEFÖRDERTEN Entwicklungsprojekts FASTGENOMICS, eINER ki-aNALYSEPLATTFORM FÜR eINZELZELLSEQUENZIERUNG, MIT DER FORSCHERn IN DER pHARMAINDUSTRIE UND DER AKADEMIA ki-GETRIEBENE, INTERAKTIVE WEBBASIERTE ANALYSETOoLS UND WORKFLOWS IN DER CLOUD BEREITGESTELLT UND kOLLABORATIONEN UND AUSTAUSCH ERMÖGLICHT WERDEN.

  • 2015
    • PETERSBERGER GESPRÄCHE 2015 – TO BE DIGITAL – OR NOT TO BE? DIGITALE TRANSFORMATION ZWISCHEN VERSPRECHEN, REALITÄT UND ZUKUNFTSENTWURF. U.A. MIT TIMOTHEUS HÖTTGES, VORSTANDSVORSITZENDER DER DEUTSCHEN TELEKOM AG. Die von allen Teilnehmern der 10. PeTERSBERGER GESPRÄCHE VERfasste „PETERSBERGER ERKLÄRUNG“ WIRD während der Hamburger IT Strategietagung an DEN EU-KOMMISSAR FÜR DIGITALE WIRTSCHAFT UND GESELLSCHAFT HERMANN OETTINGER ÜBERGEBEN.

       

  • 2014
    • Comma Soft feiert 25-jähriges Firmenjubiläum.

      Bereits ein Vierteljahrhundert liefert Comma Soft innovative Lösungen und bringt seinen Kunden einen wirtschaftlichen Mehrwert.

    • Zum 10. Mal heißt es „Willkommen bei den Petersberger Gesprächen!“.

      Zwischen Kontinuität und Disruption: Die digitale Transformation im Spannungsfeld von Kundennutzen und Privatsphäre, Komfort und Sicherheit u.a. mit dem Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar

  • 2012
    • INFONEA verstärkt sein Portfolio durch Data Science.

      Comma Soft investiert bereits frühzeitig stark in den Ausbau des Bereichs Data Business & Künstliche Intelligenz.

  • 2011
    • Petersberger Gespräche 2011 – A Data State of Mind. Bereits 2011 diskutieren wichtige Vertreter von Wirtschaft und Wissenschaft die hohe Bedeutung von Daten und ihrem Nutzen für die Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft

  • 2008
    • Comma Soft wird Sieger beim bundesweiten Wettbewerb TOP 100 mit über 3000 Teilnehmern in der Kategorie „Innovationsförderndes Top Management“.

    • INFONEA THINK-TANK-FORSCHUNGSPROJEKT „VERÄNDERT INFONEA EIN UNTERNEHMEN“ WIRD IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER UNI WITTEN/HERDECKE UND VORSTandsmitgliedern  VON ERGO, POSTBANK, PHOENICS_CONTACT, DEUTSCHE POST UND CONTINENTAL DURCHGEFÜHRT

  • 2005
    • „Mitdenken, Querdenken, Umdenken – Willkommen bei den Petersberger Gesprächen

      Comma Soft lädt zum ersten Mal Führungskräfte aus Wirtschaft, Technologie und Wissenschaft zum interdisziplinären Dialog ins Steigenberger Grandhotel auf den Petersberg ein.

  • 2000
    • COMMA SOFT KONZIPIERT DAS WELTWEITE ACTIVE DIRECTORY FÜR DIE DAIMLERCHRYSLER AG.

      DIE DaimlerChrysler AG entscheidet sich als einer der ersten DAX-Konzerne, den im Vorjahr von Microsoft lancierten Verzeichnisdienst unternehmensweit einzuführen. Eine große Anzahl weltweit verteilter Werkseigener Windows NT Domänen soll in ein einziges globales Active Directory überführt werden. Gleichzeitig sollen Standards für das Lifecycle Management aller Active Directory Objekte etabliert werden. Die Comma Soft AG leistet hier Pionierarbeit bei der Erarbeitung der notwendigen technischen Konzepte. die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen inklusive der zugehörigen Prozesse für das komplexe Konzernumfeld ermöglicht die erfolgreiche Migration von ca. 300.000 Benutzern in die neue Active Directory Umgebung.

    • Umzug in das neu gestaltete Nachbargebäude mit deutlich mehr Bürofläche und großer Konferenz- und Veranstaltungsebene.

  • 1999
    • COMMA SOFT unterstützt das in diesem Jahr wiederbelebte Beethovenfest und ist bis zum heutigen Tag jährlicher Sponsor eines Konzertes des Beethovenfest Bonn.

    • Das Unternehmen feiert sein erstes großes Jubiläum! Im Herbst wird Comma Soft bereits 10 Jahre alt.

  • 1996
    • Aus der Kooperation zwischen SAP und Microsoft resultierte die Anforderung, EINE KOMMUNIKATIONSSCHNITTSTELLE ZWISCHEN BEIDEN WELTEN ZU ENTWICKLEN: AUFGRUND DES KNOW-HOW AUS DER ENTWICKLUNGSPHASE DES MICROSOFT EXCHANGE SERVERS WURDE COMMA SOFT VON BEIDEN UNTERNEHMEN BEAUFTRAGT, EINE MACHBARKEITSSTUDIE UND EINEN DESIGNENTWURF ZU ERSTELLEN. ANSCHLIEßEND ENTWICKElTE COMMA SOFT INNERHALB VON 4 MONATEN DEN SAP EXCHANGE CONNECTOR, DER DIE SCHNITTSTELLE ZWISCHEN SAP R/3 und MICROSOFT EXCHANGE SERVER DARSTELLT.

  • 1995
    • ALS INTERNES FORSCHUNGSPROJEKT ENTWICKELT COMMA SOFT EINE IN-MEMORY-TECHNOLOGIE, DIE SPÄTER UNTER DEM NAMEN INFONEA VERÖFFENTLICHT WIRD. ES HANDELT SICH UM EINE Wissensmanagement- und BUSINESS INTELLIGENCE LÖSUNG, MIT FÜR DAMALIGE VERHÄLTNISSE ATEMBERAUBENDER GESCHWINDIGKEIT DANK eines neuen von Comma Soft entwickelten technologischen Kerns mit DIREKTEM ZUGRIFF AUF DATEN AUS DEM ARBEITSSPEICHER und eines eigenen mathematischen Modells für die Vernetzung von Informationen und Wissen.

  • 1994
    • Beim Bundesministerium für Finanzen (BMF) wurde die Migration der gesamten Bürokommunikationsumgebung auf unix Basis zu einer ganzheitlichen Lösung auf der Windows NT Plattform geplant und realisiert. Damit übernahm das BMF eine Vorreiterrolle. Diese Installation entwickelte sich zu einem Referenzprojekt für eine Vielzahl von Ministerien und Wirtschaftsunternehmen, auch aus dem Ausland. Comma Soft konnte nachweislich die total cost of ownership (TCO) IM BEREICH NETZWERADMINISTRATION UND BETREUUNGSKOSTEN UM DEN FAKTOR 10 REDUZIEREN.

  • 1993
    • Comma Soft entwickelt eine erste graphische Oberfläche für das Microsoft Disk Operating System und beginnt mit der professionellen Software-Entwicklung. Das erste eigene Produkt „helpLine“ wird realisiert, ein Programm zur Dokumentation von Support-Anfragen im Call Center.

  • 1992
    • Comma Soft führt bei dem Deutschen Gewerkschaftsbund das erste bundesweite Bürokommunikationsnetz mit 1.800 Endanwender-Arbeitsplätzen auf Microsoft Basis durch und setzt sich dabei gegen namhafte Mitbewerber durch.

  • 1991
    • Als erstes Unternehmen richtet Comma Soft bei dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) die Microsoft Backend Produktpalette ein.

  • 1990
    • COMMA SOFT PRÄSENTIERTE ALS ERSTES UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND DIE MICROSOFT BACKOFFICE TECHNOLOGIE AUF DEM BONNER VENUSBERG VOR 120 PROFESSIONELLEN ANWENDERN AUS DEM GROssKUNDENBEREICH. DABEI BEWIES COMMA SOFT, DASS DIESE SOFTWARE EFFIZIENTE DEZENTRALE ANWENDUNGEN AUCH MIT ANBINDUNG AN DEN GROSSRECHNER ERMÖGLICHTE UND DAMIT EINEN QUANTENSPRUNG IN DER IT TECHNIK DARSTELLTE.

  • 1989
    • Die heutige Comma Soft AG wird als „COMMA, Communikation, Marketing & Medien GmbH“ in Bonn durch Stephan Huthmacher gegründet.