Transparenz über Varianten und ihre Steuerung durch interaktive Tools

Der Trend zur Individualisierung von Produkten ist ungebrochen, insbesondere bei Fahrzeugen. Die Folge sind immer weiter steigende Variantenanzahlen – bis hin zu Losgröße 1. Dabei sind die aktuell eingesetzten ERP-Systeme oftmals über Jahrzehnte mitgewachsen und können dieses Variantenspektrum nicht mehr beherrschen. Um die Wirtschaftlichkeit vieler Varianten weiter zu erhöhen, müssen die dahinterstehenden Kundenentscheidungen analysiert werden. Erfolgt dies nicht, können zukünftige Entscheidungen nicht datenbasiert getroffen werden, Potentiale werden nicht ausgeschöpft und Optimierungen gehen im schlimmsten Falle am Kundenwunsch vorbei.

Durch unseren Ansatz des interaktiven Variantenbaums geben wir den Fachexperten dieses verlorene Wissen zurück. Wir ermitteln die relevanten Steuerungsmechanismen aus den Stücklisten, identifizieren die Variantentreiber und reichern diese mit weiteren vertrieblichen und technischen Informationen an. Wenn ein Teil in verschiedenen Ausstattungsvarianten zum Einsatz kommt, werden diese auf Knopfdruck zusammengefasst. Zeitliche Abhängigkeiten, Vorgänger-Nachfolger-Beziehungen, Änderungen in der Steuerungsmechanik und weitere relevante Aspekte werden anschaulich dargestellt. Moderne Web-Technologien und leistungsstarke Vorverarbeitungen motivieren Experten, den Ursachen schwacher Varianten direkt auf den Grund zu gehen. Ein Simulationsmodus ermöglicht die detaillierte Planung zukünftiger Produkte.

Unsere Lösung für einen großen deutschen Automobilkonzern wurde 2016 mit einem Preis als „Beste Konzernlösung“ für ihre fachliche und technische Umsetzung sowie ihren wirtschaftlichen Nutzen ausgezeichnet: Bereits in den ersten Monaten der produktiven Nutzung unseres Tools wurde ein zweistelliger Millionenbeitrag eingespart.

Die Vorteile unserer Lösung sind:

  • Effektive und strategische Steuerung der Varianten
  • Bessere Angebote für Kunden
  • Kostenersparnisse in Entwicklung und Logistik
  • Geringerer Bedarf an Lagerfläche

Ansprechpartner

Dr. Harald Grohganz
Head of Custom Development & Operations
Kontaktieren Sie uns!

Dr. Harald Grohganz verantwortet bei der Comma Soft AG den Bereich Development & Operations. Gemeinsam mit seinem Team optimiert und digitalisiert er Prozesse sowohl im Controlling als auch in den Bereichen Produktdaten- und Stücklistenanalyse sowie Komplexitätsmanagement. Hierbei nimmt er typischerweise eine Schnittstellenfunktion zwischen fachlicher Beratung und technischer Umsetzung ein. Die von ihm verantworteten Lösungen basieren auf modernen Verfahren der Datenanalytik und -visualisierung und umfassen ein weites Spektrum von skriptbasierten Prototypen über ganzheitliche BI-Anwendungen bis hin zu individuell nach Kundenwünschen entwickelter Software.
Kontaktieren Sie uns!

Dr. Harald Grohganz verantwortet bei der Comma Soft AG den Bereich Development & Operations. Gemeinsam mit seinem Team optimiert und digitalisiert er Prozesse sowohl im Controlling als auch in den Bereichen Produktdaten- und Stücklistenanalyse sowie Komplexitätsmanagement. Hierbei nimmt er typischerweise eine Schnittstellenfunktion zwischen fachlicher Beratung und technischer Umsetzung ein. Die von ihm verantworteten Lösungen basieren auf modernen Verfahren der Datenanalytik und -visualisierung und umfassen ein weites Spektrum von skriptbasierten Prototypen über ganzheitliche BI-Anwendungen bis hin zu individuell nach Kundenwünschen entwickelter Software.